Kimbo

Die italienische Kaffeerösterei Kimbo wurde 1963 in Neapel von den Gebrüdern Rubino gegründet. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Heute zählt Kimbo zu den besten Espressomarken in Italien.

35 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite

Leidenschaft und Erfahrung: So entstand der Kimbo-Kaffee

Die Ursprünge der Firma Kimbo, wie wir sie heute kennen, liegen in den 1950er Jahren. Vater Rubino betrieb damals einen kleinen Laden mit Kaffeebar in Neapel und seine Söhne Gerardo, Elio und Francesco halfen ihm im Geschäft. Die Kaffeebohnen wurden vor Ort für den Verkauf im Kaffeegeschäft und auch für den Hausgebrauch geröstet. Neapolitaner sind von Natur aus kritisch, aber der Kaffee der Rubinos traf auf großen Zuspruch, was man als eine große Ehre empfand. Die Brüder Rubino sahen Chancen und suchten nach Möglichkeiten, wie sie ihren Erfolg noch steigern konnten. Dabei stießen sie auf eine revolutionäre Vakuumverpackungsmaschine. Außerdem begannen sie, sich noch mehr auf das Rösten zu konzentrieren. So gründeten sie 1963 die Kaffeerösterei Caffè do Brasil, deren Kaffee sie unter dem heute so berühmten Namen Caffè Kimbo vermarkteten.

Die Mission des Familienunternehmens Kimbo

Kaum 10 Jahre nach Gründung der Kaffeerösterei wurde Kimbo zum Marktführer in Italien. Dies wurde als eine sehr große Ehre angesehen. Schließlich gehört die Kaffeekultur in Italien zur Lebensart. Bis zum heutigen Tag wächst das Unternehmen Kimbo und erschließt sich den internationalen Markt. Kimbo-Kaffee ist derzeit in Belgien, Frankreich, Deutschland, den Vereinigten Staaten, Kanada und Japan erhältlich. Aber Neapel ist und bleibt der Heimathafen, wo die Familie Rubino noch immer die treibende Kraft hinter dem berühmten Kaffeeunternehmen ist.

Authentizität wird bei Kimbo großgeschrieben

Die Geschichte von Kimbo zeigt deutlich, dass Authentizität und die Liebe zum Handwerk die Triebfedern des Unternehmens und Teil seines Erfolgs sind. Der himmlische Geschmack von Kimbo-Kaffee ist immer noch von der gleichen unübertroffenen Qualität wie damals in dem kleinen Ladengeschäft der Rubinos. Dieser Geschmack war der Grundstein für den Erfolg des Unternehmens und die Familie Rubino bewahrt und produziert ihn mit Stolz weiter. Auch die Auslese der allerbesten Kaffeebohnen ist Ausdruck für das Streben der Geschäftsführer nach Perfektion. Bei Kimbo ist dieses Streben nach überlegener Qualität in jedem Teilbereich des Unternehmens zu finden: in jedem technischen Verfahren, in jeder Abteilung, von der Auswahl der schmackhaftesten Mischungen und des besten Röstverfahrens bis hin zum Design der perfekten Verpackung. Die Kombination dieser Faktoren sorgt dafür, dass Kimbo weiterhin seinen einzigartigen Kaffee produzieren und den internationalen Kaffeemarkt erobern kann.

Der Faktor Mensch

Die Produktionsprozesse von Kimbo haben sich im Laufe der Jahre natürlich stark verändert und verbessert. Vieles läuft inzwischen automatisiert, was der Produktivität des italienischen Kaffeeunternehmens zugutekommt. Dennoch wird der Faktor Mensch bei Kimbo als sehr wichtig angesehen. Schließlich können das Herz und die Seele des Kaffees nicht von Maschinen geschaffen werden. Fachkundige Röstmeister mit Leidenschaft und Liebe zum Kaffee kümmern sich noch heute um die Röstung der Bohnen und die Komposition der köstlichsten Mischungen. Nur so kann die Kimbo-Qualität garantiert werden.

Kimbo-Kaffee kaufen und nach Hause liefern lassen?

Sie können sich unsere Artikel nach Hause liefern lassen. Bei Bestellungen ab 49 € ist die Lieferung kostenlos. Unterhalb dieses Betrags wird eine Versandkostenpauschale von 4,95 € berechnet. Mit jeder Bestellung sparen Sie Treuepunkte, die Sie später gegen attraktive Rabatte eintauschen können. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Bestellung kostenlos abzuholen. Adresse: Europark 2071/3, 3530 Houthalen-Helchteren, Belgien.