Lavazza Kaffeebohnen

Lavazza bezieht seine Kaffeebohnen von lokalen Kaffeebauern in Südamerika, Asien und Afrika. Damit unterstützt das Unternehmen die lokale Wirtschaft und erwirbt Kaffeebohnen von Spitzenqualität, die mit Leidenschaft zum Beruf und Liebe zur Kaffeekunst produziert wurden. Lavazza ist auch für seine einzigartigen Bohnenmischungen bekannt, die köstliche Geschmäcker und Aromen hervorbringen.

33 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite

Lavazza-Kaffeebohnen – mit größter Sorgfalt ausgewählt


Gegründet im 19. Jahrhundert, hat sich Lavazza im Laufe der Jahre zu einem der größten Vertreiber von Kaffeeprodukten weltweit entwickelt. Für die Auswahl der Kaffeebohnen bereist Lavazza die ganze Welt und importiert diese Genussmittel aus Ländern wie Costa Rica, Kolumbien, Brasilien, Guatemala, Honduras, Indonesien, Uganda, Mexiko und den USA.


Ein Mix aus Arabica- und Robusta-Kaffeebohnen


Obwohl einige Lavazza-Kaffeesorten zu 100 % aus Arabica-Bohnen bestehen, sind viele Kaffeemischungen des Herstellers eine Mischung aus Arabica- und Robusta-Bohnen. Der Geschmack von Arabica-Kaffeebohnen wird im Allgemeinen von Kaffeetrinkern bevorzugt, da diese mehr Zucker enthalten und unterschiedliche Geschmacksprofile haben – auch wenn es Ausnahmen gibt. Robusta-Bohnen hingegen enthalten mehr Koffein und Antioxidantien und werden oft von denjenigen bevorzugt, die ihren Kaffee stärker mögen. Zu den bekanntesten Sorten und Mischungen zählen Lavazza Super Crema, Oro und Rossa.


Die Qualität von Lavazza ist kein Zufall


Lavazza investiert viel Zeit in Innovation und optimale Qualität. Der italienische Hersteller war der erste, der im 20. Jahrhundert Mischungen von Kaffeebohnen unterschiedlicher Herkunft vermarktete. Auch heute noch spielt Lavazza mit immer neuen Zusammensetzungen seiner preisgekrönten Kaffeebohnenmischungen und verwendet dafür sowohl Arabica- als auch Robusta-Bohnen, sonnengetrocknet oder gewaschen, aus verschiedenen Ländern von Indonesien bis Mittel- und Südamerika. Diese einzigartigen Kaffeebohnen-Blends sorgen für ausgewogene Produkte.


Kaffeegenuss mit gutem Gewissen


Lavazza importiert die meisten seiner Kaffeebohnen von lokalen Kaffeebauern aus der ganzen Welt. Damit leistet das Unternehmen einen bewussten Beitrag zum Erhalt der lokalen Wirtschaft. Außerdem wird dadurch die Anzahl der Glieder in der Produktionskette begrenzt, was dem Preis nur zugutekommen kann. Da die Produzenten selbst das Angebot, die Produktionsmethode und den Preis bestimmen, bekommen sie bei Lavazza immer einen fairen Preis für ein faires Produkt. Durch ständige Investitionen in technologische Entwicklungen hält Lavazza überdies seinen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich.


Lavazza Kaffeebohnen kaufen und nach Hause liefern lassen?


Sie können sich unsere Produkte nach Hause liefern lassen. Mit jeder Bestellung sparen Sie Treuepunkte, die Sie später gegen attraktive Rabatte eintauschen können.